Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Anne Junker

Anne Junker

Anne Junker

Arbeitsgruppe Biogene Arzneistoffe
Institut für Pharmazie
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Raum 601
Hoher Weg 8
D-06120 Halle/Saale

Tel. +49 345 55 25 121

Curriculum vitae

seit 12/2008Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Biogene Arzneistoffe von Frau Prof. Dr. Dräger
02/2009Erteilung der Approbation als Apotheker
06/2008 – 11/2008Pharmaziepraktikum in der Luther-Apotheke in Halle
12/2007 – 05/2008Pharmaziepraktikum am Institut für Pharmazie, Pharmazeutische Biologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
10/2003 – 11/2007Studium der Pharmazie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
10/2000 – 03/2003Ausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistentin am IFBE Medizinisch-Technisches Bildungszentrum in Zwickau
09/1993 – 06/2000Allgemeine Hochschulreife (Abitur) am Clemens-Winkler-Gymnasium in Aue, Sachsen
06.09.1981Geboren in Schlema, Sachsen

Wissenschaftliche Arbeit

Promotionsthema:

Publikationen:

A. Junker, J. Fischer, Y. Sichhart, W. Brandt and B. Dräger. 2013.
Evolution of the key alkaloid enzyme putrescine N-methyltransferase from spermidine synthase.
Frontiers in Plant Science 4:260. doi: 10.3389/fpls.2013.00260.

Poster:

A. Junker, Y. Sichhart, J. Fischer, W. Brandt and B. Dräger. 2012.
The evolution of putrescine N-methyltransferase: Remodelling by spermidine synthase of Arabidopsis thaliana.
Polyamines: Biological and Clinical Perspectives. Istanbul.

Vorträge:

A. Junker, J. Fischer, W. Brandt and B. Dräger. 2012.
The evolution of putrescine N-methyltransferase: Remodelling by spermidine synthase of Arabidopsis thaliana.
Tagung der Sektion „Pflanzliche Naturstoffe“ der Deutschen Botanischen Gesellschaft. Hildesheim.

Y. Sichhart, A. Junker, J. Fischer, S. Biastoff, W. Brandt, B. Dräger. 2011.
Evolution of putrescine N-methyltransferase from spermidine synthase.
The Polyamines Gordon Research Conferences. Waterville Valley, NH.

Lehre am Institut für Pharmazie:

Betreuung der Lehrveranstaltungen (Laborpraktikum, Seminare)

  • „Pharmazeutische Biologie 0“
  • „Pharmazeutische Biologie II“

Zum Seitenanfang