Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Ronja Kossack

Ronja Kossack

Ronja Kossack

Arbeitsgruppe „Biogene Arzneistoffe“
Institut für Pharmazie
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Raum 702
Hoher Weg 8
D-06120 Halle/Saale

Tel. +49 345 55 22 644

Wissenschaftliche Arbeit

Promotionsthema

Der Fokus meines Projekts liegt auf der Isolierung neuer anti-infektiver Naturstoffe aus Cyanobakterien. Nach einer Probennahme-Exkursion in Indonesien und der Beprobung interessanter Habitate wie Gewässern, Böden oder Biofilmen habe ich ungefähr 100 Cyanobakterienstämme isoliert, identifiziert und taxonomisch eingeordnet. Meine tägliche Arbeit umfasst sowohl die Stammhaltung der Cyanobakterien als auch deren Untersuchung auf Bioaktivität. Hierzu kultiviere ich die Stämme und stelle Biomasse- und Medienextrakte her. Mittels verschiedener Assays und anschließender bioaktivitätsgeleitete Fraktionierung der Extrakte (u.a. mit Hochleistungsflüssigchromatographie, HPLC) versuche ich neue antiinfektive Naturstoffe zu isolieren und deren Struktur durch Kernresonanzspektroskopie (NMR), akkurate hochauflösende Massenspektrometrie (HRMS) und andere Techniken aufzuklären.

Poster (Auswahl):

  • 64th Annual Meeting of GA and 9th Joint Natural Product Conference 2016, Copenhagen, “Screening of cyanobacteria extracts against the cysteine protease rhodesain of Trypanosoma brucei
  • Biology of Bacteria Producing Natural Products; International VAAM-Workshop 2017, Tübingen; “The putative PAINS nostotrebin 6 and derivatives from Nostoc sp. inhibit the trypanosomal cysteine protease rhodesain”

Vorträge:

2nd Early Career Researcher Symposium on Cyanobacteria, 2017, Düsseldorf, “The putative PAINS nostotrebin 6 and derivatives from Nostoc sp. inhibit the trypanosomal cysteine protease rhodesain”

Lehre am Institut für Pharmazie:

Betreuung der Lehrveranstaltungen (Laborpraktikum, Seminare)

  • „Pharmazeutische Biologie I“

Zum Seitenanfang